BElogs foonds
 
 Last 24h: 31 

Twitter

 
Infofolder:
be INVESTOR NR 33
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 3:6, 8.12.2016

foonds.com
Börse Express GmbH
1080 Wien, Mölkergasse. 4/2
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Goldminen

Einfach in Goldminen investieren mit ETFs   Facebook be



25.06.2012
 
Goldminen-Indizes und -ETFs

Die wenigsten Anleger kennen sich wirklich im Detail mit den zahlreichen Goldminen an den Börsen aus. Planlos in irgendwelche Goldminen zu investieren, auch wenn es sich um bekannte Namen handelt, ist daher mehr oder minder ein Glücksspiel. Aber auch Goldminenfonds müssen nicht das halten, was sie versprechen. Fix ist im vorhinein nur, dass Management-Gebühren anfallen, und ob die dann auch verdient werden, zeigt immer erst die Zukunft. Warum also nicht lieber gleich in spesengünstige ETFs investieren, die die Goldindizes abbilden? Dazu sollte man sich aber zumindest mit den Goldminenindizes beschäftigen:

Für die Beobachtung des Goldminensektors gibt es zwar Dutzende von Indizes, die gebräuchlichsten sind allerdings der XAU- und der HUI-Index. Die Indizes unterscheiden sich generell in der Anzahl der erfassten Minenaktien, der Gewichtung der Unternehmen und in den Kriterien, welche Unternehmen in den Index aufgenommen werden oder nicht.

1. HUI

Der HUI-Index ist der AMEX Gold BUGS (Basket of Unhedged Gold Stocks) und kann zB bei Yahoo bis ins Jahr 1996 zurückverfolgt werden: finance.yahoo.com/q/bc?s=^hui&t=my&l=on&z=m&q=l&c
Seit der Fusion der AMEX mit der New Yorker Börse heißt er offiziell NYSE Arca Gold BUGS Index. Der HUI-Index ist ein modifizierter gleichgewichteter Goldminenindex, der 16 Minen umfasst. Er enthält nur Minen, die ihre Goldproduktion nicht länger als eineinhalb Jahre im Voraus verkaufen. Da einige der großen Goldminen exzessive Vorwärtsverkäufe tätigten und daher nicht vom steigenden Goldpreis profitierten, entwickelte sich der HUI-Index in der letzten Dekade deutlich besser als z.B der XAU-Index. Der HUI stieg von seinem Tief Ende 2000 von rund 35 Punkten auf bis 500 Punkte. Der Startwert bei seiner Einführung im März 1996 lag bei 200. Man erkennt im Chart einerseits den enormen Verfall der Minenaktienkurse bis Ende 2000 und die rasante Erholung ab Ende 2000. In der Krise Ende 2008 fiel der Index trotz relativ stabiler Goldpreise von 500 auf kurzzeitig deutlich unter 200 Punkte. Der Index wird quartalsweise readjustiert, um die vorgesehenen Gewichtungen der Minen wieder herzustellen, die bei 15%, 10% und 5% liegen. Die Gewichtung der Indexkomponenten findet man hier: http://www.amex.com/
Die 5 größten Positionen sind per Anfang 2012:
Goldcorp Inc 16.20%
Barrick Gold 15.37%
Newmont Mining 10.88%
Harmony Gold Mining Adr 5.21%
Coeur d'alene Mines 5.11%

Auf den HUI werden Optionen gehandelt.

2. XAU

Der Philadelphia Gold- und Silberindex „XAU-Index“ wurde 1979 mit einem Startwert von 100 eingeführt. Es handelt sich um einen kapitalisierungsgewichteten Index, der 16 Gold- und Silberminen umfasst. Im Gegensatz zum HUI-Index sind im XAU auch stark gehedgete Goldminen enthalten, die aufgrund ihrer Vorwärtsverkäufe nicht vom steigenden Goldpreis profitier(t)en. Ein Schwergewicht ist Barrick Gold, die mit ihrer Hedgepraxis jede Menge negativer Schlagzeilen machte und sich trotz steigenden Goldpreises schlecht entwickelte. Barrick Gold lag daher wie Blei im XAU-Index und verschlechterte dessen Performance, wie man auf Yahoo im Chart deutlich erkennt: finance.yahoo.com/q/bc?s=^XAU&t=my&l=on&z=m&q=l&c
Der Index konnte sich von seinem Tief bei 41 Punkten Ende 2000 „nur“ bis auf 200 Punkte verfünffachen (HUI konnte sich vervierzehnfachen). Von 1995 bis 2000 verlor der XAU allerdings weniger als der HUI, da die Vorwärtsverkäufe von Gold in Zeiten fallender Goldpreise den Goldminen bessere Ergebnisse brachten. Da inzwischen die meisten Goldminen die Vorwärtsverkäufe stark reduziert oder eingestellt haben, sollten sich künftig die Unterschiede zwischen dem XAU und dem HUI verringern. Auf den XAU werden Optionen gehandelt.

3a. GDM

Der GDM AMEX Goldminers Index (nun: NYSE ARCA Goldminers Index) enthält 31 Gold- und Silberminen in einer modifizierten Börsenwert-Gewichtung. Eine allerdings nur kurzfristigen Chart findet man wieder hier: finance.yahoo.com/q/bc?s=%5EGDM&t=5d&l=on&z=m&q=l&c
Ein Investment in diesen Index ist einfach, es gibt einen ETF, den „Market Vectors Gold Miners ETF“ (GDX). Der ETF wurde von Van Eck Associates Corporation, New York, aufgelegt und ist 8 Mrd. USD schwer, nähere Infos: http://www.vaneck.com/ (hier findet man auch die größten Positionen im ETF, die drei Top-Holdings sind: Iamgold Corp, Nevsun Resources, Coeur D'Alene). Die Top-Holdings im ETF sind weitgehend andere als im Index (Barrick Gold, 16.22%, Goldcorp Inc, 12.91% und Newmont Mining, 10.16%, die Performance läuft aber relativ parallel.

3b. Junior Miners (MVGDXJTR)

Um gleich bei dieser Gesellschaft zu bleiben: Sie betreibt auch noch den Market Vectors Junior Gold Miners ETF (GDXJ), der kleinere bis mittlere Minen mit Schwerpunkt Gold und Silber umfasst, und zwar aus der ganzen Welt (China, Canada, Australien, Südafrika). Nähere Infos zu diesem ETF findet man hier: http://www.vaneck.com/ Dieser ETF ist mit 2 Mrd. USD deutlich kleiner im Volumen. Auf das erhöhte Risiko bei Junior Miners sei explizit hingewiesen. Dies spiegelt sich auch in der Performance wider, in den letzten 12 Monaten verlor der ETF rund 45%, während der GDM nur rund 24% verlor. Auch hier unterscheiden sich Index-Komponenten und ETF-Komponenten.

4. SPTGD

Der S&P/TSX (TSX = Toronto StockExchange) Global Gold Index (SPTGD) umfasst aktuell mehr als 50 Unternehmen aus verschiedenen Ländern und ist in CAN$ denominiert. Auch in diesen Index lässt sich einfach investieren – mittels des iShares S&P/TSX Global Gold Index Fund (XGD).
Nähere Informationen findet man bei der Börse Toronto: http://www.tmxmoney.com/ . Ausführliche Informationen zum iShares ETF XGD: http://ca.ishares.com/ , sowie zum Kurs: http://tmx.quotemedia.com/ . Dieses ETF gibt es seit 2001 und konnte seinen Wert seitdem verdreifachen. In den letzten 12 Monaten war der Verlust über 20%.

5. JSE Gold Index

Der Johannesburger Goldindex umfasst die 5 wichtigen Goldminen der Johannesburger Börse. Aufgrund der zusätzlichen Abhängigkeit vom Rand-Kurs, der die Ertragslage der Goldminen stark beeinflusst, ist dieser Index weniger aussagekräftig.

6. CBOE-Goldindex

Auch die CBOE (Chicago Board Options Exchange) hat ihren eigenen Goldindex (Symbol: GOX), der 12 große Unternehmen mit Schwerpunkt Goldförderung enthält. Auf diesen Index werden Optionen gehandelt. In diesem Index sind alle enthaltenen Unternehmen gleich gewichtet, die 12 Unternehmen findet man in dieser Liste: http://www.cboe.com/ . Der Index kann hier bis 1996 zurückverfolgt werden: finance.yahoo.com/q/bc?s=^gox&t=my&l=on&z=m&q=l&c . Seit dem Tief Ende 2000 hat er sich verneunfacht.

7. Solactive Global Pure Gold Miners Index

Der für das Global X Pure Gold Miners ETF geschaffene Solactive Global Pure Gold Miners Index umfasst derzeit 29 Komponenten und will die wichtigsten weltweiten Goldminen abbilden, Details: http://www.globalxfunds.com/ . Den Chart des Anfang 2011 aufgelegten ETFs findet man hier, der Wertverlust beträgt rund ein Drittel.

Die Verwaltungskosten für die Minen-ETFs belaufen sich meist um die 0,60% pro Jahr und liegen damit deutlich unter denjenigen aktiver Minenfonds mit meist 2% aufwärts, die erst verdient werden müssen.

Wie die Entwicklung der letzten eineinhalb Jahre zeigt, sind Goldminen sehr volatil und haben ein entsprechendes Verlustpotential. Dies sollte jeder Anleger bedenken, wenn er in diese Branche investiert. Ob Goldminen wirklich unterbewertet sind, wie derzeit oft zu hören, wird erst die weitere Entwicklung des Goldpreises zeigen. Die oben genannten Goldminen-ETFs sind meist nicht in Österreich oder Deutschland zum Vertrieb zugelassen, können aber natürlich wie Aktien an den jeweiligen Börsen, wo sie gehandelt werden, erworben werden.

(cr)


Anmerkung: Die Yahoo-Links bitte - ohne www - in der Browser kopieren, sind hier nicht als Hyperlink darstellbar!!


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
   


   




 
Aktuelle Newsletter
foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 7. Dezember
 
Robert Gillinger, 07.12.2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

anbei erhalten Sie den aktuellen foonds-Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr
Robert Gillinger

Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bit...
weiterlesen


Zins Express

Robert Gillinger, 07.12.2016
Liebe Leser und Leserinnen! 

anbei die neue Ausgabe Ihres Zins Express
und den besten Wünschen für Ihren weiteren Tag

Ihr
Robert Gillinger


Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bitte we...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 6. Dezember

Robert Gillinger, 06.12.2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

anbei erhalten Sie den aktuellen foonds-Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr
Robert Gillinger

Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bit...
weiterlesen


Anleihen Express

Robert Gillinger, 06.12.2016
Liebe Leser und Leserinnen! 

anbei Ihre neue Ausgabe Ihres Anleihen Express - und den besten Wünschen für Ihren weiteren Tag

Ihr
Robert Gillinger


Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehl...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 5. Dezember

Robert Gillinger, 05.12.2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

anbei erhalten Sie den aktuellen foonds-Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr
Robert Gillinger

Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bit...
weiterlesen


Fonds-Express

Robert Gillinger, 05.12.2016
Sehr geehrte Leser und Leserinnen, anbei Ihr wöchentlicher Fonds Express, einen schönen Tag Ihnen noch Ihr Robert Gillinger
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 2. Dezember
 
Robert Gillinger, 02.12.2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

anbei erhalten Sie den aktuellen foonds-Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr
Robert Gillinger

Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bit...
weiterlesen